Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero
Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero
Jetzt bestellen

Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero

Ein junger Herr aus Neapel

Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero, Band 1

Ein literarischer Schatz wird gehoben. Andrea Giovenes Romanserie Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero – entdeckt und übersetzt von Moshe Kahn

Giuliano di Sansevero wächst auf in der verfallenden Pracht der Paläste seiner Vorfahren; während des Aufenthalts in einer nahe bei Neapel gelegenen Klosterschule bricht der Erste Weltkrieg aus. Im Schatten des Krieges und in der turbulenten Zeit danach erwachen im jungen Giuliano die Liebe zu den Büchern, das Interesse am weiblichen Geschlecht – und die Neugier auf die Welt.

  • Gebundene Ausgabe 26,00 €
  • E-Book 22,99 €

Erscheinungstermin: 18.08.2022

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim

Alle Bücher der Serie

Zur Serie
  • Verlag: Galiani-Berlin
  • Erscheinungstermin: 18.08.2022
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 304 Seiten
  • ISBN: 978-3-86971-265-9

Unsere Cover können ausschließlich für Presse-, Veranstaltungs- und Werbezwecke in Zusammenhang mit dem/r Titel/Autor*in honorarfrei verwendet werden. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Cover in Verbindung mit anderen Produkten, Waren oder Dienstleistungen zu verwenden. Zudem weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Cover nur originalgetreu abgebildet werden dürfen.

Book Cover
Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero
  • Man muss sich einlassen auf diesen Schriftsteller und sein Fresko des 20. Jahrhunderts, auf den gemächlichen Rhythmus des Süditalieners - dann belohnt er einen mit berückenden Momenten.

    Maike Albath, Deutschlandfunk Büchermarkt, 28. August 2022
  • Andrea Giovenes Erzählstil hat etwas vom Prunk eines Gabriele d’Annunzio, ohne dessen Parfümiertheit und Kitsch allerdings, sowie von der Detailbesessenheit eines Marcel Proust, ohne dessen tiefenpsychologische Tauchgänge. Buch des Monats September 2022

    Ö1, 25. September 2022
  • Moshe Kahn hat [Giovenes] Sprache jedenfalls in ein Deutsch übersetzt, das dem italienischen Original an Lebendigkeit und Beziehungsreichtum nicht nachsteht. (...) Drei Bücher werden folgen, (...) die Werke werden, den ersten beiden Bänden nach zu urteilen, abenteuerlich werden und ihren Helden durch die seltsamsten Milieus tragen.

    Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung, 14. Oktober 2022
  • Man muss sich einlassen auf diesen Schriftsteller und sein Fresko des 20. Jahrhunderts, auf den gemächlichen Rhythmus des Süditalieners - dann belohnt er einen mit berückenden Momenten.

    Maike Albath, Deutschlandfunk Büchermarkt, 28. August 2022
  • Andrea Giovenes Erzählstil hat etwas vom Prunk eines Gabriele d’Annunzio, ohne dessen Parfümiertheit und Kitsch allerdings, sowie von der Detailbesessenheit eines Marcel Proust, ohne dessen tiefenpsychologische Tauchgänge. Buch des Monats September 2022

    Ö1, 25. September 2022
  • Moshe Kahn hat [Giovenes] Sprache jedenfalls in ein Deutsch übersetzt, das dem italienischen Original an Lebendigkeit und Beziehungsreichtum nicht nachsteht. (...) Drei Bücher werden folgen, (...) die Werke werden, den ersten beiden Bänden nach zu urteilen, abenteuerlich werden und ihren Helden durch die seltsamsten Milieus tragen.

    Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung, 14. Oktober 2022