Als unser Deutsch erfunden wurde

Reise in die Lutherzeit


Mit Luther auf die Wartburg und mit Berlichingen auf Raubzug …

Der Autor des Spiegelbestsellers Als Deutschland noch nicht Deutschland war legt nach: Eine Zeitreise in Luthers Deutschland

Martin Luther lag erst ein gutes Jahr in der Wittenberger Schlosskirche im Sarg, als im Frühling 1547 von den Türmen seiner alten Predigtkirche, der Stadtkirche St. Marien, die Aufbauten von den Türmen genommen wurden. Auf die freigemachten Plattformen sollten Kanonen gehievt werden, mit denen man die Landsknechte Karls V. vom Sturm auf die Stadt abhalten wollte. Letztendlich wurde die Stadt friedlich übergeben; Wittenberg wurde nicht geplündert. Luthers Leichnam wurde nicht aus dem Grab geholt und verbrannt, um noch posthum die Reichsacht an ihm zu vollstrecken – obwohl es Stimmen gab, die dies forderten. Die Türme bekamen neue Spitzhelme – und erst ein halbes Jahrtausend später (bei Restaurierungsarbeiten im Jahr 1910) fand man eine von Philipp Melanchthon handschriftlich verfasste Chronik der Zeit – einer Zeit, die bewegter, aber (für Deutschland) auch zukunftsformender kaum hätte sein können.
Bruno Preisendörfer schaut Luther und vielen seiner Zeitgenossen über die Schulter, wir erleben ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kauf leute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Wir sehen den Fuggern in ihrem Augsburger Kontor auf die Finger und machen uns mit den Welsern bei der Ausbeutung Venezuelas die Hände schmutzig. Albrecht Dürer lernen wir beim Malen kennen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung – bis wir mit ihr vor der Pest aus Wittenberg fliehen. Wir erleben, wie mühsam die Alltagsverrichtungen sind, vom Zubereiten der Mahlzeiten bis zum Beschaffen der Kleidung. Wir reihen uns in Landsknechte-Haufen ein, proben mit fränkischen und thüringischen Bauern den Aufstand, lauschen brav den Predigern und fürchten uns vor dem Jüngsten Gericht.


Termine

Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin08. November 2016, 19:30 Uhr
Ort Holm 37
24937 Flensburg
VeranstaltungH. Hugendubel GmbH & Co. KG Buchhandlung und Antiquariat
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin09. November 2016
Ort Hamburg
Info„Wie wir unser Deutsch erfinden“ - Gespräch mit Feridun Zaimoglu, Prof. Christine Gerber. Moderation: Christoph Bungartz. Im Rahmen des Festivals "Martinstage"
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin10. November 2016
Ort Mitteldeichstraße
Brake
VeranstaltungFischerhaus
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin17. November 2016, 19:30 Uhr
Ort Grußdorfstr. 18
13507 Berlin
VeranstaltungTegeler Bücherstube
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin22. November 2016
Ort Markt 7
64807 Dieburg
VeranstaltungBücherinsel
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin23. November 2016
Ort Chausseestr. 125
10115 Berlin
VeranstaltungLiteraturforum im Brecht-Haus
InfoModeration: Stephan Speicher
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin23. Januar 2017
Ort Mülheim an der Ruhr
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin24. Januar 2017, 19:30 Uhr
Ort Hensoltstr. 27a
91710 Gunzenhausen
VeranstaltungLutherhaus
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin25. Januar 2017
Ort Marienplatz 34
88212 Ravensburg
VeranstaltungRavensbuch
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin26. Januar 2017
Ort Marienplatz 34
88212 Ravensburg
VeranstaltungRavensbuch
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin26. Januar 2017, 19:30 Uhr
Ort Frankfurter Straße 37
63065 Offenbach
VeranstaltungSteinmetz'sche Buchhandlung
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin02. Februar 2017
Ort Kamenz
VeranstaltungLessingmuseum
InfoLessingtage
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin22. Februar 2017
Ort Gartenweg 9/1
74821 Mosbach
VeranstaltungMediathek Mosbach
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin23. Februar 2017
Ort Kirchheim unter Teck
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin24. Februar 2017, 19:30 Uhr
Ort Tripsenweg 17
72250 Freudenstadt
VeranstaltungKlinik Hohenfreudenstadt
InfoEinlass ab 19 Uhr
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin26. April 2017
Ort Kiskerstr. 2
33790 Halle (Westf.)
VeranstaltungStadtbücherei
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin16. Mai 2017
Ort Neumarkt 10
41460 Neuss
VeranstaltungStadtbibliothek Neuss
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin17. Mai 2017
Ort Märkische Str. 14
44122 Dortmund
VeranstaltungStadtarchiv Dortmund
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin18. Mai 2017
Ort Ständehausstraße 2
Karlsruhe
VeranstaltungStadtbibliothek
Lesung: Bruno Preisendörfer Als unser Deutsch erfunden wurde
Termin07. September 2017, 19:30 Uhr
Ort Berliner Str. 120/121
13187 Berlin
VeranstaltungJanusz-Korczak-Bibliothek


Pressestimmen

Zwischen Epochenpanorama, Alltagslexikon und Lektürehilfe zu Kleists ‘Kohlhaas’ schlägt Bruno Preisendörfer einen eleganten Bogen von Kulturgeschichtlichem bis zu Kuriositäten. Der Tagesspiegel
Preisendörfer gestattet einen Rundum-Blick wie auf einem Gemälde des Luther-Zeitgenossen Hieronymus Bosch (...) und es öffnet sich ein großes Fenster in eine erstaunlich lebendige Zeit. Berliner Zeitung
Handfester, reicher, kundiger kann ein Buch kaum sein. Es liest sich wie ein historischer Atlas, in dem jeder Ort lebt, egal wo man aufschlägt. (…) Preisendörfer verwandelt ferne Gepflogenheiten und Gefühle in einen Cranachschen Garten des Menschlichen, für alle Sinne. (…) Verteufelt gut. Die Zeit
Eine faszinierende Reise in die Lutherzeit ... richtig empfehlenswert! ZDF Aspekte
An alltagsgeschichtlichen Details ist das Buch reich. Mehr als eingelöst wird der Anspruch, ein wahres Epochenpanorama zu schaffen, in dem man die Zeit auch schmeckt und riecht. (...) [Ein] lebendiges, wimmelndes, wunderbares Sprachgemälde. Die Literarische Welt
Historiographisches Infotainment, dicht und farbig erzählt, fast wie auf einem Breughel’schen Wimmelbild. (...) Das Buch bietet eine so kurzweilige wie instruktive Hinführung zum Lutherjahr 2017. Badische Zeitung