Boris Sawinkow

Autor


Boris Sawinkow wird 1906 nach einer Vielzahl erfolgreicher Attentate festgenommen und wegen Terrorismus zum Tode verurteilt; ihm gelingt die Flucht. Danach Zeit im Exil, Erscheinen dreier Romane. Während der Revolution stellvertretender Kriegsminister unter Kerenski, aber bald kompromissloser Gegner der Bolschewiken, gegen die er zahlreiche Terrorakte plant. 1924 wird er von Agenten des NKDW nach Russland gelockt und festgenommen. Tod durch Sturz aus dem 5. Stock des Gefängnisses Lubljanka.


Termine

Lesung: Alexander Nitzberg liest Sawinkow Das fahle Pferd
Termin03. Mai 2018, 19:30 Uhr
Ort Anger 37
99084 Erfurt
VeranstaltungErfurter Herbstlese e.V. Haus Dacheröden