William Shakespeare: Romeo und Julia

Illustrierte Buchreihe


»Ist Liebe ein zartes Ding? Sie ist zu rau, zu wild, zu tobend und sie sticht wie ein Dorn« Romeo, 1. Akt, Szene 4

Einige von Kat Menschik illustrierte Bücher sind inzwischen Kult – nun gestaltet sie eine eigene Reihe: Werke der Weltliteratur und andere Lieblingstexte, in Szene gesetzt von Kat Menschik.

Wohl 1597 kam Romeo und Julia zum ersten Mal auf die Bühne, auf jeden Fall wurde es in diesem Jahr gedruckt. Seitdem mauserte sich das Stück um das tragische Liebespaar aus den verfeindeten Veroneser Familien zum größten Liebesklassiker Europas. Eine Liebe, die im Desaster endet – und dennoch alles übersteht. In Romeo und Julia ist alles enthalten, was den Stoff ganz großer Dramen ausmacht: Lebenslust, Sehnsucht, Rebellion und Liebe, Verrat, Verzweiflung und etwas, das größer noch ist als selbst der Tod.

Jetzt inszeniert Kat Menschik das Stück in Blutrot und Violett, modern und kraftvoll, mit erotischer Spannung und transzendenter Weltverlorenheit. Die Bilder fangen Bewegungen von Händen ein, fallendes Haar, einen Wimpernschlag – aus den Details heraus kommt die Kraft von Kat Menschiks Bildern, genau beobachtend kommunizieren sie mit dem grandiosen Text.

Grandiose Texte, feinste Ausstattungen, ungewöhnliche Materialien, überraschende Interpretationen. Alle Bände im selben Format, alle Bände mit dreiseitigem Farbschnitt – aber jeder Band in anderer Ausstattung und jeder Band mit eigener Bildsprache. Ein Fest für Geist und Sinne.



Pressestimmen

Wundervoll gestaltet, große Kunst! MDR Kultur
Wunderschöne Bücher! Ein ganz eigener Stil, den man sofort erkennt. Deutschlandradio Kultur
Menschiks Illustrationen beeindrucken. [...] Sie sind so fein und präzise gezeichnet, dass sie nahegehen. Andrea Heinze, RBB Kulturradio
Wenn sie die Begegnung mit echter Literatur suchen, dann lesen Sie diese illustrierten, wunderschönen Ausgaben! Denis Scheck
Eine neue Reihe des wunderbaren Verlages Galiani, die so schön ist, dass jedes einzelne Buch der Reihe das Zeug hat, zum Sammlerstück zu werden. Zu verdanken haben wir das der Künstlerin Kat Menschik, die die Geschichten nicht nur mit ihren wunderbaren Illustrationen versieht, sondern sie von vorn bis hinten auch selbst gestaltet. radioeins