Gratis E-Book "Menschliche Regungen" von Tim Krohn

Liebe Leserinnen und Leser,

hier geht es zum Download des Gratis-E-Books “Menschliche Regungen”.

1) Geben Sie Ihre Kontaktdaten in das untenstehende Formular ein.
2) Wählen Sie das gewünschte Dateiformat.
3) Anschließend erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem persönlichen Download-Link für das E-Book.
4) Bitte überprüfen Sie auch Ihr Junk-/Spam-Postfach, die E-Mail könnte versehentlich dort gelandet sein.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dem Gratis-E-Book “Menschliche Regungen”!

Ja, ich möchte über neue Aktionen und Bücher informiert werden und bestelle hiermit den Newsletter von Kiepenheuer & Witsch

* Pflichtfeld


Erläuterung zu den einzelnen E-Book-Formaten

EPUB – für die meisten E-Reader (z. B. Kobo, Sony, Tolino, Trekstor)
Mobi – für Amazon-Kidle-Reader

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an unsere Service-Adresse: ebooks@kiwi-verlag.de


Über das Projekt "Menschliche Regungen"

Im Jahre 2015 hat Tim Krohn eines der aufregendsten Literaturprojekte der letzten Jahre angestoßen: Unter dem Titel Menschliche Regungen schrieb er in der Schweiz ein riesiges Crowdfunding aus; als Teilnehmer konnte man den Autor beauftragen, aus einer Liste mit den Bezeichnungen von fast 1.000 Gefühlen, Stimmungen und Gefühlslagen, einen Begriff auszuwählen und eine Geschichte darüber zu schreiben. Zudem konnte man ein, zwei oder drei Worte benennen, die in der Geschichte vorkommen sollen.

Binnen kurzer Zeit waren die ersten 130 Geschichten zusammen, nach einer weiteren Runde waren es schon 200. Und dann schrieb Tim Krohn, mit eiserner Disziplin. Früh morgens wurde konzipiert, dann geschrieben; jeden Tag eine Geschichte – am Abend nahm er die fertige Rohfassung als Lesung auf. Dabei ordnete er die Gefühle schon gleich einer Palette von Figuren zu, die er alle in einem Genossenschaftshaus in Zürich wohnen lässt. In der Neujahrsnacht des Jahres 2000 setzt die Handlung ein.

Für den pensionierten Tramfahrer Hubert Brechbühl beginnt das Jahrtausend mit großen Plänen und ohne Katze. Für das junge Paar Pit und Petzi mit viel Sex. Für Julia Sommer ohne Sex. Für Selina May ohne Arbeit. Für Efgenia Costa mit Drogen. Für Erich und Gerda Wyss mit Überlegungen, wer von beiden zuerst sterben sollte. Vieles davon wird sich ändern, anderes nicht. Elf Bewohnerinnen und Bewohner eines Züricher Mietshauses geraten im Jahr 2001 in einen Strudel der Gefühle.

Der Auftaktband der Serie Menschliche Regungen, Herr Brechbühl sucht eine Katze, ist ab Februar 2017 zu haben. In rascher Folge werden die Folgebände Erich Wyss übt den freien Fall (August 2017) und Julia Sommer sät aus (Frühjahr 2018) folgen. Aber natürlich ist das Projekt damit nicht zu Ende – es soll über die Schweiz hinaus, und wenn genügend Menschen mitmachen, jede Regung eine Geschichte bekommen – und so en passant eine Chronik der Gefühle des 21. Jahrhunderts entstehen.

Hier geht es zur Website des Projekts

Zum ersten Band “Herr Brechbühl sucht eine Katze”