Werke der Weltliteratur und andere Lieblingstexte - in Szene gesetzt von Kat Menschik

Grandiose Texte, feinste Ausstattungen, ungewöhnliche Materialien, überraschende Interpretationen. Alle Bände im selben Format, alle Bände mit dreiseitigem Farbschnitt – aber jeder Band in anderer Ausstattung und jeder Band mit eigener Bildsprache. Ein Fest für Geist und Sinne!


Band 1: Franz Kafka – Ein Landarzt (Oktober 2016)

Band 2: William Shakespeare – Romeo und Julia (Oktober 2016)

Band 3: E.T.A. Hoffmann – Die Bergwerke zu Falun (Februar 2017)

Band 4: Volker Kutscher – Moabit (Oktober 2017)

Band 5: Edgar Allan Poe – Unheimliche Geschichten (April 2018)

… wird laufend fortgesetzt …



Edgar Allan Poes düsterste Erzählungen, erstmals gesehen durch die Augen von Fjodor Dostojewski, ausgestattet und illustriert von der großartigen Kat Menschik, neu übersetzt von Steffen Jacobs.

Edgar Allan Poe, drei Erzählungen
Die schwarze Katze, Das verräterische Herz, Der Teufel im Glockenturm
neu übersetzt von Steffen Jacobs, ausgewählt und mit einem Nachwort versehen von Fjodor Dostojewski, einem seiner größten Fans.

Pappband mit lackierter Neonfarbe, mit zwei Echtfarben gedruckt, Rundumfarbschnitt.

Zur Leseprobe


“Die Tiefe der Einprägungen, das Flimmern der Farben, das Leuchtende des Drucks, die strahlende Schönheit der Details. Der Galiani-Verlag gehört zu den stillen Virtuosen der Buchherstellung, und die Illustratorin Kat Menschik (…) ist als Virtuosin nur unzureichend verklärt. Zusammen haben sie ein wunderschönes, zerbrechliches Bändchen (…) herausgegeben. (…) Lieblingsbücher heißt die Reihe. Sehr empfehlenswert.” Ulf Poschardt, Literarische Welt

“Wenn Sie die Begegnung mit echter Literatur suchen, dann lesen Sie diese illustrierten, wunderschönen Ausgaben!” Denis Scheck

“Wie eine Kostbarkeit gestaltet. Illustrationen wie die, für die Menschik steht, sind eher Bühnenbilder, in deren Rahmen die Geschichte im Kopf des Lesers ablaufen kann. Man fühlt sich, sobald man das Buch in die Hand nimmt, gleich beschenkt.” Dirk Knipphals, taz

“So schön, dass jedes einzelne Buch der Reihe das Zeug hat, zum Sammlerstück zu werden.” radioeins

“Wunderschöne Bücher! Ein ganz eigener Stil, den man sofort erkennt.” Deutschlandradio Kultur