Marina Durnowo

Autorin


Marina Durnowo, geb. Malitsch, (1909-2002) war Daniil Charms’ zweite Ehefrau. Sie wuchs bei ihrer Tante in St. Petersburg auf und studierte Französisch. 1934 heiratete sie Daniil Charms. Nach seinem Tod 1942 irrte sie durch das vom Krieg zerrüttete Europa, kam als Zwangsarbeiterin nach Potsdam und floh nach Paris. In Frankreich traf sie zum erstenmal seit ihre Kindheit ihre Mutter und brannte mit ihrem Stiefvater durch. Schließlich wanderte sie nach Venezuela aus, wo Vladimir Glozer sie 1996 besuchte.